Kroatien-
Hund.de

Sie planen Urlaub mit Ihrem Hund in Kroatien? Hier bieten wir Ihnen nützliche und interessante Informationen und Tipps über die örtlichen Verhaltensregeln für Hunde und deren Besitzer in Kroatien. Seien Sie vorbereitet und machen Sie Ihr Urlaub mit Hund in Kroatien zu einem unvergeßlichen paradiesischen Erlebnis!

Urlaub mit Hund Kroatien
Ferienhaus buchen
Urlaubsregionen in Kroatien
Reiseinformationen
Reiseservice

Hundeknigge für Kroatien

Die Unterkunft

In manchen Unterkünften Kroatiens sind mehrere Haustiere immer willkommen. Andere akzeptieren nur einen einzelnen Hund. Dritte wiederum möchten vorab eine Anfrage erhalten und teilen dann mit, ob im gewünschten Zeitraum noch ein Platz mit Haustier verfügbar ist. Achten Sie bitte auf die Details der Ferienhaus-Beschreibung, um das richtige Objekt zu finden.

Nebenbei bemerkt, Hundefreundlichkeit bedeutet nicht automatisch, dass Hunde den Poolbereich, die Grünflächen oder einen Garten benutzen dürfen. Meist ist das für gut erzogene Vierbeiner zwar kein Problem. Hygienische Grundsätze und Regeln des Vermieters sollten aber dennoch beachtet werden. Auch dazu finden Sie meist schon in der Beschreibung der Unterkunft einige Informationen.

Benimmregeln für Hunde in Kroatien
Irish Setter © Neelrad - Fotolia.com

Leinenpflicht und gutes Benehmen

In Ortschaften und in Strandnähe herrscht normalerweise Anleinpflicht. Zur Schonung des Wildbestandes müssen Hunde in Nationalparks nach internationalen Regeln im Prinzip an der Leine geführt werden.

Bei kürzeren Besuchen von Sehenswürdigkeiten sollte der Hund daran gewöhnt sein, bei geeigneter Witterung im Auto oder bei einem Begleiter außerhalb zu warten, sofern er nicht für diese Zeit im Feriendomizil verbleibt.

Viele Restaurants in Kroatien, auch in Hotels integrierte, lassen leider die Begleitung von Hunden nicht zu. Ihr Vierbeiner sollte daher schon zu Hause gelernt haben, für kurze Zeit allein in der Unterkunft zu bleiben, ohne in wildes Geheul oder Zerstörungswut zu verfallen. Das lässt sich schon mit Welpen gut trainieren. Ihre Gastgeber und Ihre Nerven werden es Ihnen danken.

Was tut dem Hund gut?

Neben der Familie sollte sich natürlich auch der Hund im Urlaub wohlfühlen. Einige Hunde lieben den Aufenthalt am Strand und ausgedehnte Wanderungen. Für andere wiederum ist das Klima in Kroatien, vor allem während des Hochsommers, körperlich extrem belastend. Längere Stadtbummel und Wanderungen an felsigen Küstenabschnitten gehören sicher ebenfalls nicht zu den beliebtesten Aktivitäten des vierbeinigen Freundes. Gute Planung ist hier die halbe Miete. Wie im Artikel über Wetter & Klima in Kroatien erläutert, liegt es in Ihrer Verantwortung als Besitzer, das passende Urlaubsziel auszuwählen.

Mit Hund an den Strand?

Das Sonnenbaden mit Hund ist nur bei einer Mindestentfernung von 100 Metern von offiziellen Badestränden zulässig. Es gibt in Kroatien aber ausgesprochene Hundestrände, die mit einer gelb-blau-rot-grünen Flagge gekennzeichnet sind, mit einem Hundeknochen-Logo in der Mitte. Man findet sie häufig bei hundefreundlichen Campingplätzen. Auch auf so genannten "wilden" Stränden, also auf abgelegenen Stränden und Buchten, kann man ganzjährig mit dem Hund unbeschwert baden gehen. In der Nebensaison werden Hundegebote mit weniger Nachdruck verfolgt. Natürlich gebietet es die Höflichkeit des Gastes, sich an die örtlichen Regeln zu halten.

Tierärztliche Versorgung

Im Notfall ist die tiermedizinische Versorgung in den Urlaubsgebieten Kroatiens durch Veterinäre mit Haustiererfahrung gut. Es gibt ein Netz von Tierkliniken und –Ambulanzen. Bezüglich des jeweiligen Zielortes kann man sich unter www.veterinarstvo.hr informieren oder über verterinarstvo@zg.t-com.hr Auskunft einholen.



* Foto oben: Bucht Lucice © User:Bunker, Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]